Home | Kalender | www.redelust.com
Verlauf links Verlauf links


Ansatz

Autorität braucht Souveränität. Mitarbeiter nehmen instinktiv wahr ob eine Person, die Führung beansprucht, in ihrer Rolle angekommen ist und aus dieser heraus professionell agiert. Da Frauen in Führungsrollen in vielen Unternehmen noch ein ungewohntes Bild sind, wird ihre Standfestigkeit häufig in besonderer Weise geprüft und herausgefordert. Halten sie dieser Prüfung nicht zu 300% stand, werden sie schnell belächelt, nicht ernst genommen und in ihrer Autorität untergraben. Dies kann weitreichende Folgen für das Unternehmen haben und dieses sogar in seiner Existenz gefährden.

Die ständige Beweislast der eigenen Leistungs- und Führungsfähigkeit sowie die in der Regel sehr hohen Anforderungen an sich selbst können schnell zu einer Überforderung führen, wenn die Basis in Form von Wissen und Handwerkszeug in Sachen Führung nicht stabil genug ist oder wenn es noch an Erfahrung mangelt.

Die Entwicklung von Führungskompetenz ist daher neben fachlich-inhaltlichen Kenntnissen im Verantwortungsbereich unverzichtbar.

Wie lasse ich Führungsstärke und fachliches Profil erkennen?

Wie agiere ich dabei freundlich und werteorientiert? 

Wie kann ich mich innerhalb verschiedener Rangebenen kompetent und auf das jeweilige Gegenüber bezogen bewegen?

Wie gewinne ich den Respekt sowohl unter wie auch über mir stehender Personen im Machtgefüge und schaffe damit eine wichtige Voraussetzung, mich selbst in meiner Rolle, meine Argumente und Projekte erfolgreich zu platzieren?

Wie gehe ich bewusst und gewinnend auf die unterschiedlichen Kommunikationsstile von weiblichen und männlichen Gesprächspartnern ein?

Wie gewinne ich an Stehvermögen und Flexibilität?

Wie schaffe ich eine stabile Beziehungsebene, die jenseits aller schwierigen Themen trägt?


Mit solchen und weiteren Fragen werden sich die Teilnehmerinnen dieses Persönlichkeits- und Kompetenztrainings auseinandersetzen. Es wird Frauen in Führungsrollen dazu befähigen, ihre Kompetenz wahrzunehmen, sichtbar werden zu lassen und eigene Gestaltungsansprüche klar zu verdeutlichen.